"> ANASTHAESI BEI DER HAARTRANSPLANTITION - IDL HAIR CLINIC

ANASTHAESI BEI DER HAARTRANSPLANTITION

ANASTHAESI BEI DER HAARTRANSPLANTITION

Bei der Haartransplantation wird eine Anästhesie angewendet, um den Schmerz des Patienten zu verhindern.

Die Haartransplantation wird normalerweise unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Die Lokalanästhesie wird sowohl auf den Spenderbereich als auch auf den zu kanalisierenden Bereich angewendet. Da es sich um ein langwieriges Verfahren handelt, sollte die Anästhesiemenge gut angepasst werden. Bei der Haartransplantation gibt es drei verschiedene Anästhesieanwendungen.

1) Vollnarkose

Es handelt sich um eine Anästhesimethode, die mit einem Medikamet integriert wird. Es ist die Anästhesi, die es dem Patienten ermöglicht in den Schlafzustand zu wechseln.

2) Teilnarkose

Es ist eine Art Anästhesie, die bei Haartransplantationen angewendet wird.

Der Patient verspürt keine Schmerzen bei den Eingriffen in diesen Bereichen.

Wenn der Patient Angst vor Nadeln hat und die Schmerzgrenze zu niedrig ist

kann eine kurzzeitige Sedierung  vor der Lokalanästhesie durchgeführt werden.

3) Nadelfreie Anästhesie

Nadelfreie Anästhesie, werden bei insbesondere bei Patienten die eine Nadelphobie besitzten angewendet.

Bei dieser Methode werden keine Nadeln verwende daher werden auch keine Nadeln verwendet. Nadelfreie Anästhesie, Es ist die Beste Methode bei der Haartransplantation , die die Angst vor „Schmerzen“ reduziert.